Samstag, 05. April 2014

„Anradeln“ in Burbach – Tour über die Dörfer am 27. April 2014

In Burbach wird die Radsaison beim "Anradeln" am 27. April 2014 eröffnet.

In Burbach wird die Radsaison beim „Anradeln“ am 27. April 2014 eröffnet.

Aufsteigen und mitradeln“, dazu lädt Burbachs Bürgermeister Christoph Ewers alle Radenthusiasten bei der diesjährigen Aktion „Anradeln“ ein. Nach einer erfolgreichen ersten Auflage im vergangenen Jahr startet am 27. April die Fortsetzung. „Wir sind dabei, die Aktion zum Radklassiker auszubauen“, schmunzelt der Bürgermeister und freut sich auf eine große Beteiligung. „Mit dem Angebot möchten wir ein Zeichen zum Einen dafür setzen, dass es Freude machen kann, auch in landschaftlich bewegten Regionen Fahrrad zu fahren, zum Anderen leistet die Nutzung des Fahrrads auch einen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes.“ Fazit: Mit der Aktion verknüpfen sich touristische und klimatische Aspekte ganz hervorragend. Und nebenbei fördert Fahrradfahren die Gesundheit und steigert die Kondition.

Ein Dank geht schon vorab an den Skiclub Burbach und den Heimatverein Lützeln, die sich beide als Kooperationspartner engagieren. „Die Strecken haben diesmal die Mountainbiker vom Skiclub Burbach ausgearbeitet“, erläutert Tourismusreferent Johannes Werthenbach. „Es stehen zwei Touren mit einer Länge von rund 20 km oder 25 km zur Auswahl.“ Los geht es um 11.30 Uhr an der Skihütte Burbach nach dem offiziellen Startschuss von Bürgermeister Ewers. Diesmal werden Burbach, Wahlbach, Lippe, Lützeln, Holzhausen und Würgendorf angefahren. „An der Grillhütte in Lützeln sorgt der Heimatverein für eine zünftige Mittagspause“, verrät Johannes Werthenbach. Gestärkt geht es dann wieder zurück zur Skihütte, wo Kaffee und Kuchen angeboten werden.

Beide Strecken verlaufen auf befestigten Wegen, so dass jeder mitradeln kann, der ein verkehrssicheres Fahrrad benutzt. Zur eigenen Sicherheit sollte ein Fahrradhelm getragen werden.

Besonderes Highlight sind die 10 von RWE für diesen Tag zur Verfügung gestellten E-Bikes. „E-Bikes sind immer mehr im Trend. Mit diesen wird es noch einfacher in Mittelgebirgen die Landschaft zu erkunden“, sagen Ewers und Werthenbach. Diejenigen, die sich als erstes bei Johannes Werthenbach im Rathaus, Telefon 02736 45-22 melden, können in den Genuss kommen, die E-Bikes auszuprobieren. „Alle ab 16 Jahren können sich auf ein Rad bewerben, also Telefonhörer in die Hand genommen und angerufen“, appelliert der Tourismusreferent.

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es hier.

 

Freitag, 28. März 2014

Stenzel & Kivits – The Impossible Concert am 5. April 2014

2014-04-05 Stenzel und KivitsStenzel  Kivits – The Impossible Concert – Klavier- und Stimmakrobatik der Extraklasse. Musik-Comedy auf höchstem Niveau

Seit dem Jahr 2000 sind Stenzel & Kivits ein Künstlerduo, das klassische Musik und Humor miteinander verbindet. Ein unmögliches Konzert zu geben — das schaffen nur Stenzel & Kivits. In ihrem neuen Programm ist kein klassisches Thema vor ihren Improvisationen und Persiflagen sicher. Ebenso werden Jazz, Pop und Folklore mit außergewöhnlichen und einfallsreichen Musikinstrumenten interpretiert. Urkomische Musik-Comedy. Die Presse schreibt über Stenzel & Kivits: “Musik-Kabarett in neuer Dimension” , “die Bühne bebt unter brillanten Blödsinn”,“technische Erfindungsgabe und Freude an der Darstellung”.

Die Süddeutsche Zeitung berichtete: ‚Doch hinter all dem steckt musikalische Perfektion in Form einer solide ausgebildeten Stimme und geschulter Fingerfertigkeit. Denn nur so kann man es wagen Meisterwerke, wie Beethovens Fünfte, ad absurdum zu führen‘.

Homepage:
http://www.stenzelkivits.nl/de.html

QR-Link:
http://www.youtube.com/watch?v=3iA85L06TEU

Datum: Samstag, 05.04.2014
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater und Agentur Martin Horne
Beginn: 20.00 Uhr
Tickets: 15 € / AK 16 €

Vorverkauf: Geschäftsstelle Förderverein Heimhof-Theater 02736/5096850, Kulturbüro und Bürgerbüro in Burbach, Sparkasse Burbach-Neunkirchen (inkl. aller Zweigstellen), Reisebüro Edelmann in Burbach, Buchhandlung Braun in Neunkirchen und unter www.proticket.de

 

Donnerstag, 20. März 2014

Muttis Kinder – Zeit zum Träumen am 28. März 2014 im Heimhof-Theater

2014-03-28 Muttis Kinder 3Dreifache Preisträger des „Grazer A-Cappella Wettbewerb 2010“ und Gewinner der Freiburger Leiter 2011.

Der absolute Geheimtipp für alle A-Cappella Liebhaber, denn Muttis Kinder sind ein absolutes Phänomen. Im ersten Moment treten drei unscheinbare, klassisch gekleidete Sänger auf die Bühne vor nur einem Mikrofon, und eine Sekunde später verwandelt sich ihre Zurückhaltung in eine unglaubliche Bühnenpräsenz und sie entfachen einen voll akustischen Überraschungsangriff mit einer großen Portion Humor. Rock und Pop begegnen Klassik und Jazz, Perfektion paart sich mit Improvisation. Virtuose Stimmen und verblüffend geniale Arrangements zu Welthits und musikalischen Kleinoden. Claudia Graue, Christopher Nell und Marcus Melzwig heißen die drei „Kinder“, die seit nunmehr über vier Jahren die Bühnen in ganz Deutschland im Sturm eroberten und selbst eingefleischte Vokalgruppen und A-Cappella-Fans sprachlos zurückließen. Muttis Kinder haben es geschafft in einer Zeit wo alles schon mal dagewesen ist, einen neuen Stil zu entwickeln, etwas einzigartiges, etwas Besonderes. Sie schaffen es mit Blicken und Gesten mehr auszudrücken als andere es je mit Worten könnten. Übrigens: Anders Jalkéus von der legendären schwedischen “The Real Group” verkündete öffentlich: “I‘m from now on one of your biggest fans!”

Homepage:
www.muttiskinder.com

QR-Link:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=BlnfnVGXv4c#!
http://www.youtube.com/watch?v=fzoSzH4Z1v4

Datum: Freitag, 28.03.2014
Veranstalter: Förderverein Heimhof-Theater und Agentur Martin Horne
Beginn: 20.00 Uhr
Tickets: 15 € / AK 16 €

Vorverkauf: Geschäftsstelle Förderverein Heimhof-Theater 02736/5096850, Kulturbüro und Bürgerbüro in Burbach, Sparkasse Burbach-Neunkirchen (inkl. aller Zweigstellen), Reisebüro Edelmann in Burbach, Buchhandlung Braun in Neunkirchen und unter www.proticket.de.

 

Montag, 03. März 2014

Das müssten Sie mal sagen, Herr Rogler – 15. März 2014, Heimhof-Theater

"Das müssten Sie mal sagen, Herr Rogler" am 15.3.14

„Das müssten Sie mal sagen, Herr Rogler“ am 15.3.14

Einer der ganz Großen des deutschen Kabaretts.

Richard Rogler über sein neues Programm: „Ich habe einen schönen Beruf. Ständig machen sich Gegner und Fans Gedanken über meine Auftritte. Sie schreiben, sie sprechen mich auf der Straße an: „Herr Rogler, ich erzähle Ihnen jetzt was. Das müssten Sie mal sagen!“ Einverstanden. Man soll dem Volk ja auf´s Maul schauen, selbst wenn bei vielen Anregungen eine Verbindung vom Maul zum Gehirn nur schwach feststellbar ist. Der Rogler wird es dann schon richten. Auf jeden Fall sorge ich dafür, dass die Bühnenshow saukomisch ist und immer frisch serviert wird.“

www.richardrogler.de

Eintritt: VVK:  22,00 € (inkl. Gebühren) / AK: 24,00 €  | Tickets online kaufen | [VVK-Stellen]
Einlass: 19:00 Uhr
Veranstaltungsort: Heimhof-Theater Burbach

Mehr Infos: www.heimhof-theater.de

Montag, 24. Februar 2014

Gelebtes Brauchtum in Siegerland-Wittgenstein begeistert – Flyer „Backtage & Kartoffelbratfeste“ erschienen

Titelbild_Backtage_2014Liebe geht bekanntlich durch den Magen. Das gilt besonders für die Heimatliebe in Siegerland-Wittgenstein, denn die traditionellen Backtage und Kartoffelbratfeste werden nicht nur mit viel Herzblut vorbereitet, sondern sind seit Jahrhunderten nicht aus dem Brauchtum der Region wegzudenken.

Bereits 1562 ordnete Graf Johann von Nassau den Bau von Gemeinschaftsbackhäusern an, um Holz zu sparen. So bildeten immer 8 – 15 Familien eine Backgemeinschaft.

In den Häusern wurden Brote vorbereitet und auf großen Brettern durch das Dorf zum „Backes“ getragen, wo das Backen zur Nebensache wurde, denn bei Dorfklatsch und Geplauder erfuhr man, was die Dorfwelt bewegte.

Auch heute noch werden überall in unserer Region die „Backeser“ angeworfen. In Burbach qualmen in Wahlbach, Burbach, Lützeln, Ober- und Niederdresselndorf sowie Holzhausen regelmäßig die Schlote der Backäuser. Weit über die regionalen Grenzen hinaus genießt man das frische und knusprige „Schanzenbrot“. Die Vereine aus der Region mit ihren vielen tatkräftigen Unterstützern haben nun ihre Termine für die „Backtage und Kartoffelbratfeste 2014“ an den Touristikverband Siegerland Wittgenstein e.V. gemeldet, der sie mit freundlicher Unterstützung des Heimatbundes in einem ansprechenden Faltblatt zusammengefasst hat.

Das Faltblatt können Sie hier herunterladen.

1 19 20 21 22 23 29